Die Welt des Weins ist Groß und Rund und bietet von A wie Argentinien bis Z wie Zypern mit unseren Weinreisen so manch Überraschendes und Interessantes zu entdecken.

Spanien

Spanien

Andalusien, Land des Weines, des Flamencos und der maurischer Kalifen

Nicht nur Sherry-Wein
Zusammenfassung:

Qualitativ haben spanische Weine in den vergangenen 20 Jahren einen Quantensprung gemacht. Einen Blick hinter die Kulissen bietet unsere Weinreise durch Andalusien. Um die Besonderheiten der vier Anbauregionen Jerez, Condado de Huelva, Malaga und Montilla-Moriles kennen zu lernen, besuchen wir kleine Bodegas ebenso wie Großbetriebe renommierter Marken. Auch die Kultur kommt nicht zu kurz.

 

 
VinArTours Servicetelefon: (06326) 96 757 63
 
Zusammenfassung  ·  Ausführliche Info  ·  Reiseverlauf  ·  Leistungen  ·  Termine & Preise
Ausführliche Info:

Andalusien ist eine Land der Kontraste mit von der Natur gesegneten Landstrichen. Im Tiefland und an der Küste dominieren Oliven- und Orangenhaine, Wälder mit Korkei­chen-, Pinien- und Eukalyptusbäumen sowie ausgedehnte Weinanbaugebiete. Das Hinterland steigt schnell an zu den Gebirgszügen des zentralen Hochlandes wie der Sierra de Antequera, der Sierra de Huétor oder den schneebedeckten, bis zu dreitausend Metern hohen Gipfeln der Sierra Nevada. Neben einer grandiosen Natur trifft man Überall auf Relikte der mau­rischen, jüdischen und christlichen Kultur mit ihrem reichen religiösen, politischen und sozialen Erbe. Über Sevilla, Cordoba und Granada verliefen einst wichtige Handelsverbindungen, die von den afrikanahen Mittelmeerküsten über die Pyrenäen ins Land der Franken, ins nördliche Europa führten. Im arabisch-maurisch geprägten „Goldenen Zeitalter", das fast achthundert Jahre währte, erblühten in Südspanien zahlreiche Handelsplätze und Städte, war Al Andalus (Andalusien) im europäischen Raum führend in den Wissenschaften, Agrartechniken und schönen Künsten. In den darauf folgenden kriegerischen Jahren der Rückeroberung Spaniens durch christliche Raubritter im 13./14. Jhd. wurden Marktflecken und Städte z.T. stark befestigt und konnten bis heute ihr reiches historisches Erbe und ihren oft sehr romantischen Charakter bewahren.
Unsere Weinentdeckerreise führt durch mediterrane Hügelland­schaften bis zu den schroffen Gebirgszügen der Sierra Nevada. Wo es sich ergibt besuchen wir mittelalterliche Städte und Burgen bzw. wir rasten in einer der verträumten Puebla Blanca, den „weißen und blumengeschmückten Dörfer" Andalusiens, die selbst heute noch oft der modernen, hektischen Zeit entrückt zu sein scheinen. Abgerundet wird diese Weinentdeckerreise durch den Besuch von Granada, Cordoba, Sevilla und Ronda, echten Juwelen mittelalterlicher arabohispanischer Baukultur.

Kennern ist nicht verborgen geblieben, dass spanische Weine in den letzten Jahrzehnten gewaltige Qualitätsfortschritte gemacht haben. Fachleute meinen sogar, der Weinbau habe hier in knapp 20 Jahren größere Fortschritte gemacht als in den vorausgegangenen 20 Jahrhunderten.
Eine anderen Ländern vergleichbare und dieser Qualität angemessene „Kultur des Weines", beispielsweise in Restaurants oder Hotels, hat sich dagegen erst in Ansätzen entwickelt, steckt in den meisten Regionen Spaniens gewissermaßen noch in den Kinderschuhen. Andalusien ist da keine Ausnahme. Gerade aus diesem Grunde ist es jedoch lohnend, hinter die Kulissen zu blicken und diese Qualität ganz bewusst zu suchen und sich von ihr letzten Endes überzeugen zu lassen..
Andalusien verfügt über vier als offiziell eingestufte Wein-Anbaugebiete, die das Recht haben, ihre Weine mit der entsprechenden Herkunftsbezeichnung, der sog. „Denominación de Origen" (vergleichbar der französischen „Appelation d´Origine Contrôlée") auszuzeichnen.

Um die Besonderheiten jeder einzelnen Wein-Region kennen zu lernen, besuchen wir „handverlesene kleine Bodegas" mit individueller Note als auch Großbetriebe der renommierten Marken. Die von uns ausgearbeitete Route berücksichtigt sowohl spezifisch önologische Interessen (Bodega-Besuche, von Experten begleitete Weinbergbesichtigung, Fachkontakte mit Winzern bzw. Genossenschaftsvertretern und natürlich, Weinproben), zum anderen aber auch Abstecher zu landschaftlich wie kulturgeschichtlich bedeutsamen Sehenswürdigkeiten.

 

VinArTours Servicetelefon: (06326) 96 757 63
 
Zusammenfassung  ·  Ausführliche Info  ·  Reiseverlauf  ·  Leistungen  ·  Termine & Preise
Reiseverlauf:

1. Tag: Flug Deutschland via Madrid nach Granada. Empfang durch unsere VAT-Reiseleitung und Auffahrt auf den Albaycin, Panoramablick über die Stadt. Check in im 4*-Hotel für 2 Nächte. Erstes gemeinsames Abendessen im Hotel

2. Tag: Vormittags halbtägige Stadtführung mit einem offizellen örtlichem Guide. Besichtigung der Alhambra mit Generalife sowie der Capilla Real. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Besichtigung der Kathedrale. Nachmittags Fahrt in die Südflanke des Sierra Nevada-Massivs, den Alpujarras, mit den höchstgelegenen Dörfern Spaniens. Hier liegt ein Weinanbaugebiet, in welchem durch ökologische Pflanzung und Reifevorgänge ein außergewöhnlicher Wein hergestellt wird. Besichtigung der Pflanzungen und des Kellereibetriebes sowie Weinverkostung. Vor dem Hintergrund einer grandiosen Bergwelt wird noch eine kleine Dorf-Bodega besucht, hier gibt es zur Stärkung ein Gläschen Wein sowie eine Kostprobe des berühmten Bergschinkens „Jamón Serrano". Rustikales Abendessen in einem typischen Berggasthof. Rückfahrt nach Granada.
Achtung: Der Tagesverlauf wird der Eintrittszeit für die Alhambra angepasst.

3. Tag: Fahrt durch weite, typisch andalusische Landschaften, endlos erscheinende Olivenhaine nach Baena. Besichtigung der ältesten noch intakten Olivenpresse des Mittelmeerraumes. Im Januar ist die Ölmühle in voller Aktion. Weiterfahrt in die Sierra de Montilla zu einer alten Bodega. Hier werden die Weinberge besichtigt, die Kelterei sowie die Fermentierungsanlagen. Zum Ende werden verschiedene Tropfen verkostet. Dazu werden Brot und kleine Snacks gereicht.
Am Abend Ankunft in Córdoba, wo das maurische Spanien seine erste und wohl nie wieder erreichte geistige, kulturelle und wirtschaftliche Blüte erlebt hat. Hotelbezug in Córdoba für 1 Nacht
Abends Spaziergang durch die Altstadt auf der Bodega-Route mit Tapas-Hopping. Hier gibt es noch eine ganze Reihe von historischen Bodegas, die heute als *kleine Kneipen* betrieben werden. In jeder Bodega werden spezielle Weine probiert, dazu werden Tapas gereicht.

4. Tag: Vormittags halbtägiger Stadtrundgang mit örtlichen Guide. Besichtigung der Moschee-Kathedrale Mezquita, sowie der Stadtburg Alcazaba.
Mittags Spezialitäten-Essen in einer ehemaligen Bodega. In einem anspruchsvollen Traditionsrestaurant in der Altstadt, eingerichtet in einem ehemaligen Frauenkloster und späterer Südwein-Bodega, lebt das kulinarische Erbe Córdobas noch heute fort. Die zauberhaft mit Blumen geschmückten Patios, lange Fassreihen, die den Duft alten Montilla-Weines verströmen und vor allem der breite Fächer erlesener regionaler Spezialitäten machen den Besuch des Lokals zu einem unvergesslichen Ereignis.
Weiterfahrt nach Sevilla und erste Annäherung an die Stadt über prachtvolle Avenidas und Plätze: Parque María Luisa, Plaza de América, Plaza de España, die Pavillons der Ibero-Amerikanischen Ausstellung von 1929. Hotelbezug in Sevilla für eine Nacht.

5. Tag: In Sevilla besichtigen wir heute die größte gotische Kathedrale der Welt mit der Giralda, dem Wahrzeichen der Stadt und einstigen Minarett, machen einen Rundgang durch die ausgedehnten Palast- und Gartenanlagen des von maurischen Architekten erbauten Alcázar - und bummeln durch das ehemalige jüdische Viertel Barrio Santa Cruz. Abschließend besuchen wir in Sevilla das Flamenco-Museum und erhalten einen Einblick in Geschichte, Tradition und Formen des modernen Flamenco mit Flamenco-Darbietung. Abends Fahrt in die Region Cádiz und Hotelbezug für 2 Nächte. Abendessen im Hotel
 
6. Tag: Fahrt in das für die Zucht edler Pferderassen und erstklassiger Südweine bekannte Jerez und Besichtigung der Altstadt. Gala-Vorstellung der königlichen spanischen Hofreitschule - (nur am Dienstags & Donnerstags möglich!). Besichtigung der Bodegas Tradición, einer kleinen familiären Bodega auf höchstem Niveau. Ausführliche Führung und Fachgespräch mit einem deutschen Önologen der Bodega. Anschließend Vorstellung des Weinanbaugebietes und professionelle Weinprobe im „Consejo Regulador" der D.O. Vinos de Jerez.
Am Nachmittag Besuch im Betrieb der Bodega Domecq: Besichtung der Kellereianlagen, des Abfüllbetriebes und der Lagerstätten. Eine anschließende Probe darf hier natürlich auch hier nicht fehlen. Abends Spaziergang durch den Ort El Puerto de Santa María und Abendessen in einem beliebten Tapas-Restaurant.

7. Tag: Vormittags Fahrt an die Guadalquivir-Mündung und Besichtigung der Bodega Barbadillo. Hier wird - im Gegensatz zu den Sherry-Weinen von Jerez - der "Manzanilla" ausgebaut. Mittagessen in einem traditionsreichen Fisch-Restaurant mit Blick auf den Nationalpark Coto Donana. Nachmittags Fahrt auf der Route der Weißen Dörfer in der Sierra de Grazalema und Hotelbezug in einem hübschen Landgasthof. Rundgang durch das malerische Bergdorf.

8. Tag: Das Frühstück nehmen wir heute in einer Ziegenkäserei ein - etwas für Liebhaber eines kräftigen Bauernfrühstück.
In den Bergen gibt es eine ganze Reihe von Weingütern, die auf ökologischen Landbau spezialisiert sind. Besuch der Bodega eines Winzers aus Württemberg, dessen Familie sich seit über 300 Jahren mit Weinanbau beschäftigt und der seit über 20 Jahren in Andalusien begehrte Weine kultiviert. Besichtigung der Kellereianlagen und Verkostung der erlesenen Tropfen.
Weiterfahrt in das malerische Bergstädtchen Ronda. Stadtrundgang zur imposanten Brücke über die Tajo-Schlucht, zur ältesten und schönsten Stierkampfarena Spaniens und zur ehemaligen Kollegiatskirche Sta. Maria la Mayor. Hotelbezug für 1 Nacht. Abendessen im Hotel

9. Tag: Fahrt nach Malaga und Rückflug nach Deutschland.

 

VinArTours Servicetelefon: (06326) 96 757 63
 
Zusammenfassung  ·  Ausführliche Info  ·  Reiseverlauf  ·  Leistungen  ·  Termine & Preise
AGB  ·  Reisebedingungen  ·  Reiserücktritt  ·  Buchungsfax
Leistungen:

9-tägige Rundreise im komfortablen, klimatisierten Reisebus ab Flughafen MÁLAGA,
Unterbringung in ausgesuchten Hotels 4* sowie Landgasthof auf Doppelzimmerbasis, 3x Halbpension (Frühstücksbuffet und Abendessen);
4x Übernachtung mit Frühstückbuffet;
1x Übernachtung, alle Weinproben, Tapasluch wie angegeben und Besichtigungen,
deutschsprachige Reiseleitung.

Reisetermine und Preise:
Andalusien, Land des Weines, des Flamencos und der maurischer Kalifen
Preis:1980,- EUR ab / bis Malaga

Gerne buchen wir Ihnen einen passenden Flug.
Rechnen Sie je nach Buchungsfrist und Abflughafen mit 240,- bis 320,- EUR.

EZ-Zuschlag + 340,- EUR

Saisonzuschlag + 120,- EUR

Termin:ES-WEA17C  29.12.2017 - 06.01.2018
Teilnehmer:12 - 19 Personen
VinArTours Servicetelefon:
(06326) 96 757 63
 
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7
Bild 8
Bild 9
Bild 10
Bild 11
Bild 12
Bild 13
Bild 14